Archiv

Beitragsdatum: Juli, 2018

Pfr. Sibylle Thürmel (von li.), Markus Ehrhardt, Ludmilla Krutsch, Birgit Robin

Es war ein Sommerfest nach Maß. Weder Sturmwind, noch Regen, weder Blitz und Donner, noch unangenehme Kühle. Nach der Begrüßung durch Birgit Robin, Leiterin des Argula-von-Grumbach-Hauses für Senior*innen, stimmte Pfarrerin Sibylle Thürmel die Bewohner und ihre Angehörigen mit einer gedankenvollen Andacht auf den Tag ein. Schmissig-fröhliche Musik der örtlichen Blaskapelle leitete anschließend zur Rede Robins über. Darin ließ sie das vergangene Jahr Revue passieren, wies auf gesetzliche Neuerungen hin und freute sich sichtlich die Landtagsabgeordnete Margit Wild und Bürgermeisterin Barbara Wegele zu Grußworten einladen zu können.

Nach einem leckeren Mittagessen bat Robin erneut um die Aufmerksamkeit der Bewohner und Gäste. Gemeinsam mit Pfarrerin Thürmel, die auch Mitglied des Verwaltungsrates der Diakonie ist, ehrte sie zwei Mitarbeitende für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Haus. Für sein 20-jähriges Dienstjubiläum wurde Sozialpädagoge Markus...

mehr...
Einen Fisch haben die Kinder vom Kinderhaus Tegernheim zum Kirchenjubiläum gemalt

Elias, Sophie, Luca, Denise, Daniela, Benedikt, Simina, Laurin, Martina. Sie alle und noch etliche andere Kinder haben sich in den blauen Schuppen eines großen Fisches verewigt, den die Kinder vom Kinderhaus Tegernnheim zum 50-jährigen Jubiläum der Martin-Luther-Kirche gemalt haben. Bei der Jubiläumsfeier für die „alte Dame“ mit den Pfarrerinnen Cordula Winzer-Chamrad und Christiane Weber, Klaus Weber und Magnus Löfflmann hat eine Erzieherin vom Kinderhaus das schöne verpackte Bild mit Grüßen vonLeiterin Daniela Rößler und allen Kindern an Cordula Winzer-Chamrad überreicht. Die freute sich riesig und bedankte sich für den Fisch. Der durfte wenig später sogar schon mit fürs Foto in der Zeitung posieren, wo ihn am nächsten Morgen alle Leser*innen gleich entdecken konnten.

mehr...
Einen Fisch haben die Kinder vom Kinderhaus Tegernheim zum Kirchenjubiläum gemalt

Elias, Sophie, Luca, Denise, Daniela, Benedikt, Simina, Laurin, Martina. Sie alle und noch etliche andere Kinder haben sich in den blauen Schuppen eines großen Fisches verewigt, den die Kinder vom Kinderhaus Tegernnheim zum 50-jährigen Jubiläum der Martin-Luther-Kirche gemalt haben. Bei der Jubiläumsfeier für die „alte Dame“ mit den Pfarrerinnen Cordula Winzer-Chamrad und Christiane Weber, Klaus Weber und Magnus Löfflmann hat eine Erzieherin vom Kinderhaus das schöne verpackte Bild mit Grüßen vonLeiterin Daniela Rößler und allen Kindern an Cordula Winzer-Chamrad überreicht. Die freute sich riesig und bedankte sich für den Fisch. Der durfte wenig später sogar schon mit fürs Foto in der Zeitung posieren, wo ihn am nächsten Morgen alle Leser*innen gleich entdecken konnten.

mehr...

Beitragsdatum: Juni, 2018

Zufrieden mit dem Verkauf beim Ostengassen-FEst war das Verkaufsteam vom Wichern-Haus

„Welche, die wollen Sie mitnehmen?“ Die junge Frau mit ihrem Sohn an der Hand nickt bekräftigend und freut sich sichtlich. „Letztes und vorletztes Jahr habe ich auch schon Gartendamen gekauft. Die sind einfach toll“ begeistert sie sich für die schlanke Tonfigur mit dem frechen Grinsen und hochstehenden Haaren. Behende hat sich der beleibte Mann hinter dem Verkaufstisch in die Höhe gehieft und hält die Figur in der Hand. „Ich verpacke sie, damit sie geschützt ist“, gibt er der Käuferin zu verstehen und geht nach hinten, wo in einem Eck dickes Krepppapier und Schnüre zum Einpacken bereit liegen. Neben dem Verkaufshit Gartendamen hat das Team des Johann-Hinrich-Wichern-Hauses beim diesjährigen Ostengassen-Fest auch Römerspiele, lustige Kleiderhaken, Frühstücksbrettchen und kunterbunte Geschenkschachteln verkauft. Auf die sonst angebotenene Crepes musste die Mannschaft heuer verzichten, es hatten sich im Vorfeld zu wenig Helfer für die anstrengenden Schichten gefunden. Dementsprechend war...

mehr...
Udo Leitner übergibt Ute Kießling und Silvia Krieg (Leiterin der Sportgruppe) einen Spendenscheck

Sport und Bewegung – zwei Mittelchen, die oft besser sind als Tabletten, um Depressionen oder andere psychische Erkrankungen zu bekämpfen. Deshalb liegt der Diakonie viel an der Weiterführung der Sport- und Gymnastikgruppe, die vom Sozialpsychiatrisches Dienst (SpDi) für psychisch kranke und behinderte Menschen angeboten wird. Finanziert werden kann das seit 20 Jahren bestehende Angebot nur über Spenden. Mit einem großzügigen Scheck über 2500 Euro hat das  Bauunternehmen Michael Leitner GmbH aus Pettendorf die Weiterführung der Sport- und Gymnastikgruppe für`s  Jahr 2019 gesichert. Geschäftsführer Udo Leitner betonte bei der Übergabe der Spende an Ute Kießling, Leiterin des SpDi, und Sportpädagogin Silvia Krieg: „Mir geht es gut und ich freue mich, wenn ich dazu beitragen kann, dass es anderen Menschen ein bisschen besser gehen kann“. Zudem, lachte der Unternehmer, könne er sich etwas darunter vorstellen, wenn das Geld für Nutzungsentgelte für die Sporthalle,...

mehr...
Kinder vom Kiga St. Josef und vom KoAla-Nest singen gemeinsam

"Grias de" - mit diesem Bewegungslied haben die Kinder des KoAla-Nests am "Aktionstag Musik" die Kinder  vom Nachbarkindergarten St. Josef begrüßt. Die hatten noch "Die Maus auf Weltraumreise" mitgebracht, während die emsigen KoAla-Kinder "Die Affen rasen durch den Wald", "Die Frösche" und "Backe,backe Kuchen" fürs gemeinsame Singen vorgeschlagen hatten. Begleitet von einer Gitarre wurden die ganzen Lieder zusammen gesungen und dazu getanzt. Auch die Krippenkinder waren mit dabei. Ein paar von den Krippenkindern haben sich sogar getraut bei der Maus auf Weltraumreise mit im Kreis zu sitzen. Eines wollte beim Dornröschen-Lied die Hecke spielen. Nach weit mehr als einer Stunde packten die St.-Josef-Kinder wieder ihre Siebensachen und liefen mit den Erzieherinnen zurück in ihren Kindergarten.

Den "Aktionstag Musik" gibt es seit 2013 in Bayern. Dabei geht es ums "ZusammenSingen!" Damit wird zu einer Stärkung der Musik an Kindertageseinrichtungen und...

mehr...

„Hat noch wer eine Idee, was man mit Spülhandschuhen, einer Rassel und einer Gießkanne darstellen kann“, fragt Jessika Schilling mit ansteckendem Eifer in die Runde. Um sie herum sitzen Kinder vom nahen Kindergarten St. Matthäus, Bewohner und eine Betreuerin im Saal des Johann-Hinrich-Wichern-Hauses (JHW-Haus), insgesamt 15 Personen. Sie nehmen an einem Projekt teil, an dessem Ende eine Theateraufführung zur 20-Jahr-Feier im Juli stehen soll. Es ist ein ehrgeiziger Plan, den die beiden Kursleiterinnen Schilling und Nicole Rak verfolgen. Auf Einladung von Werkstattleiter Günther Helfrich wollen sie mit der Gruppe ein eigenes Stück entwickeln und inszenieren. Für sie ist es die praktischer Baustein in ihrer Ausbildung zu Kunsttherapeutinnen, die sie an der Regensburger Schule für Kunsttherapie, der ag-kunsttherapie, aktuell absolvieren.

Seit März kommen die beiden Studentinnen einmal in der Woche ins Wichern-Haus. Sie machen mit den Teilnehmerinnen Lockerungs- und Bewegungsübungen, Sprechtraining, geben kleine...

mehr...

Beitragsdatum: Mai, 2018

Dipl.-Sozialpädagoge Timo Jansen ist einer der Kursleiter (Foto: M. Scheiner)

Der „Name ist ein wenig unglücklich“, zieht Timo Jansen die hohe Stirn in Falten. Seit drei Jahren bietet der Sozialpädagoge den „Kurs für seelsorgerliche Praxis und Gemeindearbeit“, kurz KSPG, zusammen mit der Psychologin Martina Schäfer bei der Diakonie Regensburg an. Im Prinzip geht es dabei „um Gesprächsführung, Kommunikation und letztlich um Kompetenzen in der Arbeit mit Menschen“, erläutert Jansen. Weil der Kurs von der Evangelischen Landeskirche gefördert wird, trägt er den sperrigen Namen und richtet sich auch in erster Linie an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende, die „im weitesten Sinn kirchlich tätig sind“. Neben klassischen Berufsgruppen wie Pfarrer und Pfarramtssekretärinnen können „ auch Religionspädagogen, Lehramtsstudenten oder in der offenen Jugendarbeit Tätige teilnehmen“, umreißt der gebürtige Münchner den Teilnehmerkreis.  

Seit mehr als drei Jahrzehnten führt die Beratungsstelle regelmä...

mehr...

Termine:

19.07.2018 - 16:00
Sommerfest
Tageszentrum-Cafe Insel

20.07.2018 - 09:15
Ausstellung: „Bewegte Zeiten"
Nationalmuseum München

21.07.2018 - 10:00
Alleinerziehenden-Treff
Mehrgenerationenhaus Ostengasse/Rbg